Humboldt-Universität zu Berlin | Institut für Bibliotheks- und Informationswissenschaft

DABI - Datenbank Deutsches Bibliothekswesen

Bibliografische Datenbank zum Handbuch "Das Bibliothekswesen der Bundesrepublik Deutschland"
Suche | Recherchehinweise | Über die Datenbank | Über das Handbuch | Kontakt | Statistik



Vollanzeige des Datensatzes 11325: "Wer Open Access will, sollte Bibliotheken fördern"

Artikel-ID 11325
Titel "Wer Open Access will, sollte Bibliotheken fördern"
Untertitel dbv begrüßt "Zwölf-Punkte-Papier" des Kulturstaatsministers und SPD-Gesetzesinitiative zu verwaisten Werken
Autoren
Zeitschrift BuB : Forum Bibliothek und Information
Jahr 2011
Band 63
Heft 2
Anfangsseite 86
Endseite 87
URL Volltext
Abstract Der Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien hat sich in der laufenden Debatte zur Reform des Urheberrechts mit einem "Zwölf-Punk-te-Papier" zu Wort gemeldet. Er betont die Notwendigkeit eines effektiven Schutzes geistigen Eigentums für die kulturelle Vielfalt. Im Mittelpunkt des Urheberrechts stünden die materiellen und die ideellen Interessen des jeweiligen Werkschöpfers. Eine angemessene Vergütung der Urheber müsse sichergestellt werden.
Schlagwörter Open Access; Beauftragter der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM); Deutscher Bibliotheksverband (DBV); Bundesregierung; Urheberrecht
Klassen


Datensatz im BibTeX-Format ausgeben

Datensatz als Zitation nach DIN 1505 ausgeben.

Angaben zur Zeitschrift: BuB : Forum Bibliothek und Information


Sie können mit den Schlagwörtern, Autoren und Klassen dieses Artikels weiterrecherchieren:

Schlagwörter:
Open Access
Beauftragter der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM)
Deutscher Bibliotheksverband (DBV)
Bundesregierung
Urheberrecht

Autoren:


Klassen: