Humboldt-Universität zu Berlin | Institut für Bibliotheks- und Informationswissenschaft

DABI - Datenbank Deutsches Bibliothekswesen

Bibliografische Datenbank zum Handbuch "Das Bibliothekswesen der Bundesrepublik Deutschland"
Suche | Recherchehinweise | Über die Datenbank | Über das Handbuch | Kontakt | Statistik



Vollanzeige des Datensatzes 11959: "Selbstkontrollmechanismen gehören zu den Mythen der Wissenschaft, um sich jeder ernsthaften externen Kontrolle zu entziehen"

Artikel-ID 11959
Titel "Selbstkontrollmechanismen gehören zu den Mythen der Wissenschaft, um sich jeder ernsthaften externen Kontrolle zu entziehen"
Untertitel Interview von Leonie Anna Mück mit Prof. Dr. Gerhard Fröhlich über den Schön Skandal
Autoren Fröhlich, Gerhard; Mück, Leonie Anna
Zeitschrift Information - Wissenschaft & Praxis
Jahr 2011
Band 62
Heft 6/7
Anfangsseite 327
Endseite 328
URL
Abstract Der Fälschungsskandal um den deutsch-österreichischen Physiker Jan Hendrik Schön hat nicht nur in den Medien Wellen geschlagen, er ist auch für Wissenschaftstheoretiker von Interesse. Prof. Dr. Gerhard Fröhlich von der Johannes-Kepler Universität Linz beschäftigt sich schon seit langem mit Täuschungen und Fehlverhalten in der Wissenschaft. Das Journal of Unsolved Questions sprach mit Prof. Dr. Fröhlich über den Schön-Skandal und über das Buch "Plastic Fantastic - How the Biggest Fraud in Physics Shook the Scientific World" von Eugenie Samuel Reich, das dazu erschienen ist. IWP druckt das Interview in der deutschen Übersetzung von Leonie Anna Mück.
Schlagwörter Wissenschaft; Interview; Betrug
Klassen


Datensatz im BibTeX-Format ausgeben

Datensatz als Zitation nach DIN 1505 ausgeben.

Angaben zur Zeitschrift: Information - Wissenschaft & Praxis


Sie können mit den Schlagwörtern, Autoren und Klassen dieses Artikels weiterrecherchieren:

Schlagwörter:
Wissenschaft
Interview
Betrug

Autoren:
Fröhlich, Gerhard
Mück, Leonie Anna

Klassen: