Humboldt-Universität zu Berlin | Institut für Bibliotheks- und Informationswissenschaft

DABI - Datenbank Deutsches Bibliothekswesen

Bibliografische Datenbank zum Handbuch "Das Bibliothekswesen der Bundesrepublik Deutschland"
Suche | Recherchehinweise | Über die Datenbank | Über das Handbuch | Kontakt | Statistik



Vollanzeige des Datensatzes 19432: Patron Driven Acquisition - schon wieder ein Auslaufmodell?

Artikel-ID 19432
Titel Patron Driven Acquisition - schon wieder ein Auslaufmodell?
Untertitel Erfahrungen aus der SLUB Dresden
Autoren Golsch, Michael
Zeitschrift Bibliothek. Forschung und Praxis
Jahr 2015
Band 39
Heft 1
Anfangsseite 47
Endseite 54
URL
Abstract Als eine der ersten deutschen Großbibliotheken hat die SLUB Patron Driven Acquisition über die E-Book-Library (EBL) mit zeitweilig über 450 000 Titeln umfassend und als nicht moderiertes Modell konsequent eingesetzt. Der Beitrag fasst die bisherigen Ergebnisse und Erfahrungen zusammen und erläutert die daraus abgeleitete Profilierung der E-Book-Strategie des Hauses.
Schlagwörter Medienwandel; Benutzerorientierung; Wissenschaftliche Bibliothek; Kundenorientierter Bestandsaufbau; Sächsische Landes- und Universitätsbibliothek (SLUB) Dresden; Bestandsaufbau; E-Book; Finanzierung; Patron Driven Acquisition (PDA)
Klassen Wissenschaftliche Bibliotheken; Landesbibliotheken und andere Regionalbibliotheken


Datensatz im BibTeX-Format ausgeben

Datensatz als Zitation nach DIN 1505 ausgeben.

Angaben zur Zeitschrift: Bibliothek. Forschung und Praxis


Sie können mit den Schlagwörtern, Autoren und Klassen dieses Artikels weiterrecherchieren:

Schlagwörter:
Medienwandel
Benutzerorientierung
Wissenschaftliche Bibliothek
Kundenorientierter Bestandsaufbau
Sächsische Landes- und Universitätsbibliothek (SLUB) Dresden
Bestandsaufbau
E-Book
Finanzierung
Patron Driven Acquisition (PDA)

Autoren:
Golsch, Michael

Klassen:
Wissenschaftliche Bibliotheken
Landesbibliotheken und andere Regionalbibliotheken