Humboldt-Universität zu Berlin | Institut für Bibliotheks- und Informationswissenschaft

DABI - Datenbank Deutsches Bibliothekswesen

Bibliografische Datenbank zum Handbuch "Das Bibliothekswesen der Bundesrepublik Deutschland"
Suche | Recherchehinweise | Über die Datenbank | Über das Handbuch | Kontakt | Statistik



Vollanzeige des Datensatzes 22003: Bibliotheken brauchen Provenienzforschung!

Artikel-ID 22003
Titel Bibliotheken brauchen Provenienzforschung!
Untertitel Plädoyer für die Rückbesinnung auf eine zentrale bibliothekarische Kompetenz - in Wissenschaftlichen und Öffentlichen Bibliotheken
Autoren Langer, Robert
Zeitschrift BuB : Forum Bibliothek und Information
Jahr 2016
Band 68
Heft 12
Anfangsseite 760
Endseite 761
URL Volltext
Abstract Während des laufenden NS-Raubgutprojektes an der Stadtbibliothek Bautzen konnte die Büchersammlung der jüdischen Unternehmerfamilie Edith und Georg Tietz identifiziert werden (siehe nebenstehenden Info-Kasten). Die Stadt Bautzen erkennt ihre besondere Verantwortung für das im Laufe der Geschichte in ihren Bibliotheksbestand gelangte NS-Raubgut an und der Oberbürgermeister stellt dem neuen Antragsprojekt erweiterte Arbeitsbedingungen in Aussicht. Man hat eine faire und gerechte Lösung im Sinne der "Washingtoner Prinzipien" und der "Gemeinsamen Erklärung von Bund, Ländern und kommunalen Spitzenverbänden" im Blick. So weit, so bekannt.
Schlagwörter Öffentliche Bibliothek; Nationalsozialismus; Wissenschaftliche Bibliothek; Stadtbibliothek Bautzen; Provenienzforschung; Raubgut
Klassen


Datensatz im BibTeX-Format ausgeben

Datensatz als Zitation nach DIN 1505 ausgeben.

Angaben zur Zeitschrift: BuB : Forum Bibliothek und Information


Sie können mit den Schlagwörtern, Autoren und Klassen dieses Artikels weiterrecherchieren:

Schlagwörter:
Öffentliche Bibliothek
Nationalsozialismus
Wissenschaftliche Bibliothek
Stadtbibliothek Bautzen
Provenienzforschung
Raubgut

Autoren:
Langer, Robert

Klassen: