Humboldt-Universität zu Berlin | Institut für Bibliotheks- und Informationswissenschaft

DABI - Datenbank Deutsches Bibliothekswesen

Bibliografische Datenbank zum Handbuch "Das Bibliothekswesen der Bundesrepublik Deutschland"
Suche | Recherchehinweise | Über die Datenbank | Über das Handbuch | Kontakt | Statistik



Vollanzeige des Datensatzes 22449: Aufkommen von hybridem Open Access in der Schweiz am Beispiel der ETH Zürich

Artikel-ID 22449
Titel Aufkommen von hybridem Open Access in der Schweiz am Beispiel der ETH Zürich
Untertitel
Autoren Christen, Manuela
Zeitschrift OBIB - Das offene Bibliotheksjournal
Jahr 2017
Band 4
Heft 3
Anfangsseite 67
Endseite 87
URL Volltext
Abstract Der hybride Weg des Open Access ist nicht nur aufgrund der hohen Publikationsgebühren und der Double-Dipping-Problematik Gegenstand von Kontroversen, sondern auch weil zuverlässige Zahlen zum lokalen Aufkommen kaum verfügbar sind. Auch in der Schweiz fehlen entsprechende Daten bislang. Deshalb wurde im Rahmen der vorliegenden Studie exemplarisch zu ermitteln versucht, in welchem Umfang und zu welchen Kosten an der publikationsstärksten Hochschule der Schweiz, der ETH Zürich, zwischen 2011 und 2015 hybrid publiziert worden ist. Die Untersuchung beschränkte sich dabei auf diejenigen zehn Verlage, bei denen die Forschenden der ETH Zürich im untersuchten Zeitraum am häufigsten publiziert hatten. Die Resultate zeigen, dass der Anteil an hybridem Open Access von 4,3 \% im Jahr 2011 auf 7,2 \% im Jahr 2015 angestiegen ist. Berücksichtigt man bei diesen hybriden Artikeln nur diejenigen mit Corresponding Authors der ETH Zürich, sind die Anteile im untersuchten Zeitraum von 1 \% auf 3,2 \% angestiegen. Der üblicherweise angenommene Verteilschlüssel, wonach bei forschungsintensiven Institutionen 50-60 \% der Open-Access-Artikel aufgrund der entsprechenden Corresponding-Author-Anteile kostenrelevant sind, gilt demnach beim hybriden Open Access - zumindest derzeit - nicht. Die Kosten sind damit niedriger als erwartet, doch auch hier ist die Tendenz steigend. Der Artikel leistet einen Beitrag zur Verbesserung der Datenlage zu hybridem Open Access in der Schweiz und macht deutlich, dass eine schweizweite Dokumentation der Open-Access-Publikationen und -Zahlungen dringend nötig wäre.
Schlagwörter Open Access; Eidgenössisch Technische Hochschule (ETH) Zürich; Wissenschaftskommunikation; Schweiz; Publikationsanalyse
Klassen


Datensatz im BibTeX-Format ausgeben

Datensatz als Zitation nach DIN 1505 ausgeben.

Angaben zur Zeitschrift: OBIB - Das offene Bibliotheksjournal


Sie können mit den Schlagwörtern, Autoren und Klassen dieses Artikels weiterrecherchieren:

Schlagwörter:
Open Access
Eidgenössisch Technische Hochschule (ETH) Zürich
Wissenschaftskommunikation
Schweiz
Publikationsanalyse

Autoren:
Christen, Manuela

Klassen: