Humboldt-Universität zu Berlin | Institut für Bibliotheks- und Informationswissenschaft

DABI - Datenbank Deutsches Bibliothekswesen

Bibliografische Datenbank zum Handbuch "Das Bibliothekswesen der Bundesrepublik Deutschland"
Suche | Recherchehinweise | Über die Datenbank | Über das Handbuch | Kontakt | Statistik



Vollanzeige des Datensatzes 22915: Warum das Open-Library-Konzept auch für Deutschland vielversprechend ist

Artikel-ID 22915
Titel Warum das Open-Library-Konzept auch für Deutschland vielversprechend ist
Untertitel Ein Anwenderbericht aus der Stadtbücherei Norderstedt
Autoren Tschepe, Ingo
Zeitschrift BuB : Forum Bibliothek und Information
Jahr 2017
Band 69
Heft 10
Anfangsseite 526
Endseite 527
URL Volltext
Abstract In Schweden und Dänemark ist das Konzept der "Offenen Bibliothek" bereits seit einigen Jahren verbreitet: Viele Öffentliche Bibliotheken können unter bestimmten Umständen auch außerhalb der personalbesetzten Öffnungszeiten oder sogar rund um die Uhr genutzt werden. In Deutschland sind offene Bibliotheken bisher nicht häufig zu finden. Dabei bietet der Ansatz viele Möglichkeiten, die Bibliotheken gerade in Zeiten des Wandels von Ausleihstellen zu Begegnungsstätten voranbringen zu können. Die Bücherei Glashütte ist eine von vier Zweigstellen der Stadtbücherei Norderstedt und betreibt seit einiger Zeit eine offene Bücherei. Ingo Tschepe, Leiter der Stadtbücherei Norderstedt, berichtet in einem Anwenderbericht von seinen ersten Erfahrungen mit der "Offenen Bibliothek".
Schlagwörter Personalabbau; Öffnungszeiten; Schweden; Datenschutz; Offene Bibliothek; Dänemark; Bibliotheksarchitektur
Klassen


Datensatz im BibTeX-Format ausgeben

Datensatz als Zitation nach DIN 1505 ausgeben.

Angaben zur Zeitschrift: BuB : Forum Bibliothek und Information


Sie können mit den Schlagwörtern, Autoren und Klassen dieses Artikels weiterrecherchieren:

Schlagwörter:
Personalabbau
Öffnungszeiten
Schweden
Datenschutz
Offene Bibliothek
Dänemark
Bibliotheksarchitektur

Autoren:
Tschepe, Ingo

Klassen: