Humboldt-Universität zu Berlin | Institut für Bibliotheks- und Informationswissenschaft

DABI - Datenbank Deutsches Bibliothekswesen

Bibliografische Datenbank zum Handbuch "Das Bibliothekswesen der Bundesrepublik Deutschland"
Suche | Recherchehinweise | Über die Datenbank | Über das Handbuch | Kontakt | Statistik



Vollanzeige des Datensatzes 22981: Wandel versus Stabilität im Informations- und Wissensmanagement: Optimierte Handhabung eines Spannungsfelds

Artikel-ID 22981
Titel Wandel versus Stabilität im Informations- und Wissensmanagement: Optimierte Handhabung eines Spannungsfelds
Untertitel
Autoren Reiß, Michael
Zeitschrift Information - Wissenschaft & Praxis
Jahr 2018
Band 69
Heft 2-3
Anfangsseite 129
Endseite 135
URL Volltext
Abstract Das spannungsgeladene Zusammenspiel von Wandel und Stabilität lässt sich mit einem Hybridansatz besser verstehen und gestalten als mit den vorliegenden Ansätzen der Path Constitution, des geschichteten Wandels oder des durchbrochenen Gleichgewichts. Der Beitrag vermittelt einen Überblick über die generischen Architekturen von Hybridansätzen, vor allem die Prinzipien, qualitativen Muster und quantitativen Proportionen der Kopplung von Wandel und Stabilität und gibt damit neue Antworten auf die Fragen nach dem Wie, Wann, Wo und Wie viel einer Konfiguration von kontinuierlicher und diskontinuierlicher Veränderung.
Schlagwörter Hybridkonzepte; Wandel; Stabilität; Innovationsmanagement; Veränderungsmanagement
Klassen


Datensatz im BibTeX-Format ausgeben

Datensatz als Zitation nach DIN 1505 ausgeben.

Angaben zur Zeitschrift: Information - Wissenschaft & Praxis


Sie können mit den Schlagwörtern, Autoren und Klassen dieses Artikels weiterrecherchieren:

Schlagwörter:
Hybridkonzepte
Wandel
Stabilität
Innovationsmanagement
Veränderungsmanagement

Autoren:
Reiß, Michael

Klassen: