Humboldt-Universität zu Berlin | Institut für Bibliotheks- und Informationswissenschaft

DABI - Datenbank Deutsches Bibliothekswesen

Bibliografische Datenbank zum Handbuch "Das Bibliothekswesen der Bundesrepublik Deutschland"
Suche | Recherchehinweise | Über die Datenbank | Über das Handbuch | Kontakt | Statistik



Vollanzeige des Datensatzes 23188: "Die automatisierte Sacherschließung kann nicht alleine von der DNB geleistet werden"

Artikel-ID 23188
Titel "Die automatisierte Sacherschließung kann nicht alleine von der DNB geleistet werden"
Untertitel Andreas Degkwitz von der HU Berlin im Interview: Qualität und Akzeptanz bei Einführung von automatisierter Sacherschließung müssen stimmen
Autoren Heizreder, Steffen
Zeitschrift BuB : Forum Bibliothek und Information
Jahr 2018
Band 70
Heft 1
Anfangsseite 38
Endseite 39
URL Volltext
Abstract Die Deutsche Nationalbibliothek beginnt mit der automatischen Sacherschließung. Die Meinungen zu diesem Thema gehen auseinander. In BuB haben sich einige Fachleute dazu geäußert. Andreas Degkwitz, Direktor der Universitätsbibliothek der Humboldt Universität zu Berlin, begrüsst das automatisierte Verfahren, allerdings sieht er noch Verbesserungsbedarf. Ein solches Projekt bedürfe der Kooperation mit anderen Bibliotheken und Wissenschaftscommunities, sagte er im Interview mit BuB-Redakteur Steffen Heizereder
Schlagwörter Automatische Erschließung; Sacherschließung; Interview; Inhaltserschließung; Deutsche Nationalbibliothek (DNB); Automation; Zukunftsperspektive
Klassen


Datensatz im BibTeX-Format ausgeben

Datensatz als Zitation nach DIN 1505 ausgeben.

Angaben zur Zeitschrift: BuB : Forum Bibliothek und Information


Sie können mit den Schlagwörtern, Autoren und Klassen dieses Artikels weiterrecherchieren:

Schlagwörter:
Automatische Erschließung
Sacherschließung
Interview
Inhaltserschließung
Deutsche Nationalbibliothek (DNB)
Automation
Zukunftsperspektive

Autoren:
Heizreder, Steffen

Klassen: