Humboldt-Universität zu Berlin | Institut für Bibliotheks- und Informationswissenschaft

DABI - Datenbank Deutsches Bibliothekswesen

Bibliografische Datenbank zum Handbuch "Das Bibliothekswesen der Bundesrepublik Deutschland"
Suche | Recherchehinweise | Über die Datenbank | Über das Handbuch | Kontakt | Statistik



Vollanzeige des Datensatzes 24755: Diversitätsorientierte Öffnung in Öffentlichen Bibliotheken am Beispiel der Bücherhallen Hamburg

Artikel-ID 24755
Titel Diversitätsorientierte Öffnung in Öffentlichen Bibliotheken am Beispiel der Bücherhallen Hamburg
Untertitel
Autoren Linneberg, Sylvia
Zeitschrift Bibliothek. Forschung und Praxis
Jahr 2022
Band 46
Heft 1
Anfangsseite 74
Endseite 81
URL Volltext
Abstract Die Kulturstiftung des Bundes fördert seit 2018 die diversitätsorientierte Öffnung öffentlicher Kultureinrichtungen in Deutschland im Rahmen des Programms "360° - Fonds für Kulturen der neuen Stadtgesellschaft". Es geht darum, die Sichtbarkeit, Teilhabe und Repräsentation derjenigen Menschen zu erhöhen, die aufgrund diskriminierender und rassistischer Strukturen Ausgrenzung und Marginalisierung erfahren. Dies betrifft Menschen mit Einwanderungsgeschichte, ebenso wie Menschen mit Behinderungen, queeren Personen, Menschen in prekären Lebenssituationen u. v. a. Die Bücherhallen Hamburg nehmen als eine von 39 Kultureinrichtungen an diesem Programm teil. In den Bereichen Personal, Programm und Publikum haben sie Maßnahmen eingeleitet, um Zugangsbarrieren und Ausschlussmechanismen zu identifizieren und abzubauen. Mit ihrem Vorhaben der "35 offenen Türen" bemühen sie sich, in allen Stadtteilen neue Kooperationen und Netzwerke aufzubauen, um gemeinsam mit Communities, Initiativen und Vereinen partizipative Veranstaltungsformate zu entwickeln. Zur Erlangung von mehr Diversity-Kompetenz erhalten die Mitarbeitenden Schulungen und engagieren sich in Diversity-AGs. Die Zukunftsfähigkeit der Kulturinstitutionen in Deutschland hängt maßgeblich davon ab, inwieweit sie sich in den kommenden Jahren diversitätssensibel, rassismus- und diskriminierungskritisch aufstellen und positionieren werden. Die relativ homogene Gruppe der sogenannten Babyboomer geht in den Ruhestand und es rücken insbesondere in den Städten hyperdiverse Generationen nach, die dies einfordern und ihre Arbeits- und Wirkungsstätten danach auswählen werden.
Schlagwörter Antidiskriminierung; Rassismuskritik; Organisationsentwicklung; Diversity-Kompetenz; Diversitätsorientierte Öffnung
Klassen Interne Organisation und Management; Die Bibliotheken in Staat und Gesellschaft


Datensatz im BibTeX-Format ausgeben

Datensatz als Zitation nach DIN 1505 ausgeben.

Angaben zur Zeitschrift: Bibliothek. Forschung und Praxis


Sie können mit den Schlagwörtern, Autoren und Klassen dieses Artikels weiterrecherchieren:

Schlagwörter:
Antidiskriminierung
Rassismuskritik
Organisationsentwicklung
Diversity-Kompetenz
Diversitätsorientierte Öffnung

Autoren:
Linneberg, Sylvia

Klassen:
Interne Organisation und Management
Die Bibliotheken in Staat und Gesellschaft